Stiefmütterchen

Wirksam bei Akne!

viola

Das wilde Stiefmütterchen darf nicht mit dem Veilchen oder dem Stiefmütterchen im Ziergarten verwechselt werden, denn besonders das schöne Stiefmütterchen im Ziergarten ist medizinisch wirkungslos. Keine Aknebehandlung wird auf die Dauer Erfolg haben, ohne das wilde Stiefmütterchen. Bei allgemeinen Hautkrankheiten wirkt es lindernd. Wirkstoffe wie Flavonglykosid, Salicylverbindungen, Saponin, Rutin, Gerbstoffe und Violathin sind für die blutreinigende, fiebersenkende, stoffwechselanregende und schmerzstillende Wirkung verantwortlich und lindern obige Indikationen.

Kinderärzte melden auch bei Säuglingen mit Milchschorf Erfolge. Muttermilch kann durch Mandel- oder Sojamilch ersetzt werden. Auf Vollwerternährung muss geachtet werden. Es dürfen nur milde, natürliche Badezusätze verwendet werden. Dem Badewasser ev. hydrophiles Öl beigeben.

Anwendungsgebiete

Akne, Ekzeme, Milchschorf, Schuppenflechte, Allergien, Blutreinigung, Stoffwechselanregung, Rheuma, Nervosität, Dickdarmentzündung, Verstopfung, Bläschenausschlag, Nesselfieber, fiebrige Erkältungen.

© SANAMIN-Verlag Fachinformation

Weitere Angaben und Bestellmöglichkeit >>